"Rechnungsfahrer"
       
zur temp. Aushilfe
Kurzfristig
es Andocken an - NICHT integrieren in - Ihr Betriebssystem als externer Auf-tragnehmer, NICHT als "externer Mitarbeiter". Keine Chance der Renten-"Mafia"!

Befreiungsbescheid der DRV liegt vor, ECHTE Selbstständigkeit ist dokumentiert.

Als (echter) "Selbstständiger Fahrer ohne eig. Kfz" (kein Scheinselbstständiger!)
fahre ich "auf ('ordentliche') Rechnung".

       _______________________________________________________
       Überführungsfahrer - Pkw, Lkw, Bus, Womo - auf eig. Achse;
                                     (Motor-)Boote auf eig. Kiel.

       Busfahrer - zur temp. Miete.                     Ggfls. kurzfristig.

       _______________________________________________________
       Mein zweites Standbein - aus Freude am Fahren und Reisen.

Aushilfsfahrer, nebenberuflich oder selbstständig, nehmen keinen Arbeitsplatz weg!
- "Mietfahrer" auch nicht! - 
Im Gegenteil: sie retten eher Arbeitsplätze, weil sie ja i. a. R. nur bei Fahrer-Engpässen eingesetzt werden und so dem Busunternehmer hohe Konventionalstrafen u. Regressan-sprüche ersparen, die Arbeitsplätze vernichten oder gar ganze Betriebe ruinieren könn-ten. Dann wären Arbeitsplätze wirklich weg! Miet-Aushilfsfahrer sind die ideale Ergän-zung in Spitzenzeiten und bei anderen Engpässen, um den Betrieb in Fahrt zu halten.